Großer Ansturm beim ersten Tag der offenen Tür für Lehrlinge

Als Lehrling eine Laufbahn beim KWP beginnen – das ist der Berufstraum für viele Jugendliche. 90 von ihnen kamen am 22. November 2017 ins Haus Döbling zum ersten Tag der offenen Tür für Lehrlinge. Die Chancen stehen gut, dass der Berufswunsch in Erfüllung geht. Denn die Häuser zum Leben suchen Lehrlinge in den Sparten Köchin/Koch, KonditorIn und Bürokauffrau- und –Mann. Die interessierten SchülerInnen konnten bei verschiedenen Mitmach-Stationen spielerisch in die verschiedenen Lehrberufe hineinschnuppern und sich mit Lehrlingen im zweiten und dritten Lehrjahr austauschen.

Lebkuchen unter der Anleitung von Patisserie-Lehrlingen selbst verzieren, den angehenden KöchInnen zusehen und lernen wie man selbst Erdäpfelpuffer und Kürbisletscho macht, Rosmarin und Basilikum und Salbei riechen und schmecken, Gemüse blind verkosten und die Sorten erraten: Das waren nur einige der Programm-Punkte am ersten Tag der offenen Tür für Lehrlinge.

Besonders begeistert vom umfangreichen Fortbildungsprogramm im KWP ist etwa Kochlehrling Krystian Mastek erfahren: „Neben einem super Betriebsklima mit meinem Kollegen profitiere ich hier von vielen Weiterbildungsmöglichkeiten und Exkursionen. Ich lerne hier, wie man richtig gut und dabei auch noch regional und nachhaltig kocht“

Nicht umsonst wurde der KWP die Auszeichnung „Top-Lehrbetrieb“ verliehen!

Viele SchülerInnen nutzten auch die Gelegenheit, mit Lehrlingsvertrauenspersonen und Lehrlingsbeauftragten wie zum Beispiel Erich Lobinger zu sprechen: „Bei uns arbeiten Lehrlinge aus 50 Nationen. Das Miteinander wird groß geschrieben und Vielfalt als Bereicherung erlebt.“

Julia Beck, Bürokauffrau im 2. Lehrjahr erzählte den angehenden Schülern: „Ich finde es toll für ein Unternehmen zu arbeiten, bei dem man in der Gesellschaft etwas zum Besseren bewegt.“

Gut angenommen wurde auch eine Instant-Ageing-Station. Dort konnten sich die jungen Menschen ein Bild machen, wie es sich mit einer körperlichen Einschränkung im Alter lebt. Schülerin Samantha Wisko-Meytsky erzählte danach: „Das war eine sehr interessante Erfahrung! Jetzt verstehe ich Senioren viel besser.“ Ihre Bewerbung liegt bereits am Tisch – und für alle anderen beginnt die Bewerbungsfrist am 1. Dezember!

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on RedditShare on TumblrShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someoneShare on Google+

Schreibe einen Kommentar