Hilfe für pflegende Angehörige

Die Pflege von Angehörigen zuhause ist immer eine Belastung. Ein aktuelles Ereignis in Niederösterreich zeigt, dass Überforderung auch zu Familientragödien führen kann. Wie Sie persönlich besser damit umgehen können, erfahren Sie in zahlreichen Workshops in den Häusern zum Leben.

Um die zuweilen schwierige, aber sinnvolle Arbeit von pflegenden Angehörigen zu unterstützen, bietet das Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP) spezielle Workshops an. Ausgewählte ExpertInnen geben ihre Erfahrung und Ihr Wissen weiter – und haben jede Menge wertvolle Tipps und Tricks für alle Lebenslagen. Selbstverständlich ist immer Zeit für Fragen und teilweise auch praktische Übungen.

Hier finden Sie die immer aktuelle Liste der Workshops (als Events auf Facebook)

„Wir sind im Bereich der SeniorInnenbetreuung marktführend und blicken auf 56 Jahre an Wissen und Erfahrung zurück. Wir kennen die Probleme, die beim Pflegen älterer Personen auftreten können. Mit einem eigenen Workshop-Programm für pflegende Angehörige möchten wir sie daher so gut wie möglich unterstützen“, so die Geschäftsführerin des Kuratoriums Wiener Pensionisten-Wohnhäuser, Gabriele Graumann.

Die Geschichte von Herrn F., einem der ersten Besucher unserer Workshops, finden Sie mit einem Klick hier.

Die Schulungen umfassen eine breite Palette an Themen. Etwa Tipps zur Vorbeugung von Stürzen im Alltag und Hilfsmittel, Wissenswertes zu psychischen Auffälligkeiten im Alter und Transfer bei Immobilität sowie Vorsorgevollmacht und/ oder PatientInnenverfügung. Vor allem aber gibt es die Gelegenheit zum Austausch mit anderen Betroffenen und Fragen an die ExpertInnen zu stellen.

Während der Schulungen besteht die Möglichkeit zur Versorgung der gepflegten oder betreuten Angehörigen, die einen Pflege- oder Betreuungsbedarf aufweisen. Außerdem werden Gesundheitsfördermaßnahmen sowie Coaching-Angebote für pflegende Angehörige angeboten.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on RedditShare on TumblrShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someoneShare on Google+

Schreibe einen Kommentar