Unsere Lehrlinge im Praxischeck

Ein Mal pro Jahr treten die 100 Lehrlinge im KWP zum Praxischeck an. Wir waren bei den Konditorinnen im 3. Lehrjahr mit dabei. Schauen Sie sich die süßen Ergebnisse an – MIT VIDEO!

Von Nervosität ist in der Küche des Haus Neubau nicht viel zu spüren an diesem Freitagnachmittag. Die insgesamt vier Konditorlehrlinge sind bereits seit 7 Uhr morgens hier. Voll konzentriert. Schließlich will man den BesucherInnen, den KollegInnen und auch sich selbst beweisen: Ich bin bereit. Denn die Lehrabschlussprüfung kommt mit Riesenschritten näher. Acht Monate? Klingt länger, als es wirklich ist!

Aufgeteilt nach Lehrjahr und Beruf sind die Praxischecks ein Wettbewerb, der an die Lehrabschlussprüfung angelehnt ist. Sinn ist einerseits, unseren jüngsten MitarbeiterInnen die Nervosität vor der Prüfung zu nehmen. Andererseits dienen sie als Standortbestimmung – wo stehe ich im Vergleich zu meinen KollegInnen?

So richtig notwendig ist das bei diesem Lehrlingscheck nicht. Die Youngsters wissen, was sie tun. Von der Tortenmasse bis zur feinmotorischen Arbeit mit Pinzette, Skalpell und Airbrush ist offensichtlich, dass hier bereits junge Profis am Werk sind. Müdigkeit? „Die kommt erst später“, sagt eine der vier Damen im Vorbeihuschen.

Für die Lehrlingsverantwortlichen und Ausbildner sind die Checks ebenfalls wichtige Benchmarks. Sie können sehen, wo noch genauer eingehakt werden muss und wo die Lehrlinge noch Unterstützung brauchen.

Den Abschluss des langen, intensiven Tages macht die Präsentation vor der hochkarätigen Jury. 2017 haben sich insgesamt drei KonditorInnen vom berühmten Café Landtmann bereiterklärt, die Arbeiten zu beurteilen. Die Profi-Blicke sind streng aber zufrieden. „Ja, so sieht eine Rose aus“, sagt die Produktionsleiterin und damit Verantwortliche für den gesamten Mehlspeisenoutput des Traditionskaffeehauses. Ein positiver Eintrag für das „Rosenbukett“, eine verpflichtende Aufgabe in diesem Praxischeck.

Die Spannung baut sich langsam ab. Aber ein Rest? Der bleibt. Denn heute gibt es noch keine Ergebnisse. Die haben Zeit. Und zwar bis zur offiziellen Siegerehrung in mehr als einem Monat. Langsam schleicht sich ein wenig Müdigkeit ein. „Lang aber wertvoll“, sagt eine der vier, die heute angetreten sind. „Für den Lehrabschluss im Herbst fühle ich mich wirklich super vorbereitet!“

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on RedditShare on TumblrShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someoneShare on Google+

Schreibe einen Kommentar